AKTUELLE MELDUNGEN

25.

Juni 2018
Klassik Radio AG: Hauptversammlung honoriert erfolgreiche Geschäftsentwicklung

Nach einem erfolgreichem Geschäftsjahr 2017 führte die Klassik Radio AG heute ihre ordentliche Hauptversammlung durch. Das Unternehmen erzielte mit 1,716 Millionen Euro ein Rekordergebnis beim operativen Gewinn (Vorjahr 1,541 Millionen Euro) und baut seine Reichweite kontinuierlich aus. Alle Vorschläge der Verwaltung fanden unter den anwesenden Aktionären hohe Zustimmung. Das Unternehmen blickt optimistisch in die Zukunft.

Augsburg, 25. Juni 2018

Klassik Radio hat heute die ordentliche Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 in Augsburg durchgeführt. Mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,716 Millionen Euro gegenüber 1,541 Millionen Euro im Vorjahr erzielte das Unternehmen ein Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2017. Die Anteilseigner zeigten sich mit der Entwicklung des Konzerns sowie den Resultaten sehr zufrieden und stimmten nach konstruktivem Dialog in allen Tagesordnungspunkten den Vorschlägen der Verwaltung mit deutlichen Mehrheiten und teils einstimmig zu. Zum Zeitpunkt der Abstimmung waren beim Aktionärstreffen rund 70,9 % des satzungsmäßigen Grundkapitals der Gesellschaft vertreten.

Vorstand und Aufsichtsrat wurden mit deutlicher Mehrheit entlastet. Der Bilanzgewinn in Höhe von Euro 892.374,99 wird auf neue Rechnung vorgetragen. Zum Jahres- und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2018 wurde die Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft in Hamburg gewählt.

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017 will Klassik Radio auch im laufenden Jahr den Wachstumspfad weiter beschreiten. Die Basis dafür bildet neben dem von Stars der klassischen Musik kuratierten Streamingdienst Klassik Radio Select auch die deutliche Ausweitung der Reichweite. Laut Mediaanalyse „ma 2018 Audio I“ erreicht der Sender knapp 5,9 Millionen Menschen allein in Deutschland (WHK, Mo-So). 314.000 Hörer folgen pro Durchschnittstunde dem Klassik-Radio-Programm, was einem Plus von 35,9 Prozent entspricht.

„Das Vertrauen der Aktionärinnen und Aktionäre zu spüren ist ein gutes Gefühl. Wir hatten ein sehr gutes Geschäftsjahr 2017, dessen Erfolg die Basis für unser weiteres Wachstum bildet. Dabei sind wir in der komfortablen Position, nachhaltig in das Unternehmen investieren zu können. Konkret ist damit der weitere Ausbau unseres Streamingdienstes Klassik Radio Select gemeint. Wir kombinieren in gewohnter Weise ein außergewöhnliches Hörerlebnis durch unser von Stars kuratiertes Programm mit einem innovativen digitalen Zugang in HD-Qualität. So wird es uns gelingen, auch im laufenden Jahr 2018 dynamisch zu wachsen“, sagt Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG.

Die Abstimmungsergebnisse sind auf der Homepage der Klassik Radio AG unter klassikradioag.de im Bereich Investor Relations abrufbar.

PDF-Download der Meldung

25.

Juni 2018
Klassik Radio AG veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen 2018

Die Klassik Radio AG gibt vorläufige Halbjahreszahlen 2018 mit einer leichten Umsatzsteigerung zum Vorjahreszeitraum bekannt.

Wie in der heutigen Hauptversammlung der Klassik Radio AG bekannt gegeben wird, erwartet der Vorstand für das erste Halbjahr 2018 eine leichte Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Nach vorläufigen Berechnungen wird die Klassik Radio AG im Zeitraum Januar bis Juni 2018 Umsatzerlöse in Höhe von ca. 5,25 Millionen Euro erwirtschaften nach 5,137 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2017.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird aufgrund der notwendigen Aufwendungen für die Entwicklung und den Betrieb des neuen Streamingdienstes Klassik Radio Select im ersten Halbjahr bei ca. -98 TEUR erwartet im Vergleich zu 201 TEUR im Vorjahreszeitraum.

„Die Ergebnisabweichung gegenüber dem Vorjahr entsteht im Wesentlichen durch die zusätzlichen Personal- und laufenden Kosten des neuen Geschäftsbereichs Klassik Radio Select.

Wir achten auch hier sehr genau auf alle Ausgaben. Wie bei jeder neuen Unternehmung benötigt auch Klassik Radio Select Anlaufzeit, um in den Markt zu kommen, Kunden zu gewinnen und dann einen deutlichen Ergebnisbeitrag für den Konzern zu liefern.

Die aktuelle Entwicklung bei Klassik Radio Select sowie der im März vermeldete Reichweitenzuwachs von 4 Millionen auf nun knapp 6 Millionen Hörer stimmt uns zuversichtlich für das zweite Halbjahr und das Gesamtjahr 2018“, sagt Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG.

Alle auf der Hauptversammlung vorgestellten Ergebnisse sind vorläufig. Der Halbjahresabschluss wird spätestens zum 31.08.2018 veröffentlicht.

PDF-Download der Meldung

28.

Mrz 2018
Klassik Radio ist Reichweitengewinner der ma 2018 Audio I

Klassik Radio ist die Nummer 1 der Gewinner der heute veröffentlichten Mediaanalyse ma 2018 Audio I mit einem gigantischen Reichweitengewinn. Mit seinem einzigartigen Programmkonzept erreicht Klassik Radio jetzt 5,865 Millionen Menschen allein in Deutschland (WHK, Mo-So) und ist mit nun 314.000 Hörern pro Durchschnittstunde (einem Plus von 35,9 %) einer der erfolgreichsten Klassik-Sender weltweit.

Klassik Radio übertrifft alle Erwartungen und geht als größter Reichweitengewinner aus der Mediaanalyse ma 2018 Audio I in Deutschland hervor. Nie haben mehr Menschen in Deutschland das Programmangebot des Klassiksenders genutzt. Fast 5,9 Millionen Menschen (WHK) hören Klassik Radio.

Als Top-Aufsteiger setzt sich Klassik Radio mit einem Zuwachs von 35,9 % in der Durchschnittstunde auf nun 314.000 Hörer unter allen Radio- und Online-Audio-Angeboten durch. Dies ist umso beeindruckender, da die Reichweitenstudie erstmalig als neue Konvergenzwährung neben den klassischen Radiosendern auch Online-Audio-Angebote, Musik-Streaming-Dienste und User Generated Radios ausweist.

Bei den Hörern pro Tag ragt der Sonntag besonders heraus. Mehr als 2 Millionen Menschen (+ 46,8 %) hören sonntags Klassik Radio.

Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG, führt diesen herausragenden Erfolg auf die klare thematische Fokussierung des Senders zurück: „Das Allzeithoch bestätigt unsere Vision, mit entspannter klassischer Musik, zeitgemäßen Inhalten und moderner Ansprache in der trüben Mainstream-Radiolandschaft ein hochinnovatives und erfolgreiches Programm zu schaffen. Ein Meilenstein, der uns enormen Rückenwind bei all unseren Geschäftsmodellen geben wird. Insbesondere nachdem wir als erster Sender Deutschlands die Digitalisierung gestartet und konsequent verfolgt haben, 30 UKW-Frequenzen abgeschaltet haben, ist das nun der größte Beweis für die Digitalisierung von Radio in Deutschland.“
„Für unsere Werbekunden bedeutet das, dass sie mit jeder Kampagne jetzt 36% mehr Kontakte erreichen“, so Kubak weiter.

Klassik Radio hat mit seiner Mischung aus klassischer Musik und Filmmusik weltweit ein einzigartiges Format kreiert. Frühzeitig hat Klassik Radio konsequent auf die digitale Verbreitung gesetzt. Der gerade erst gestartete Streaming-Dienst „Klassik Radio Select“ verbindet die Vorteile des digitalen Radios mit über 100, von Hand kuratierten Radiosendern mit Künstlern wie Rolando Villazón, James Newton Howard, André Rieu oder Till Brönner für Fans von Klassik, Oper, Filmmusik, Jazz und Lounge.

Der Reichweitenzuwachs auf nun knapp 6 Millionen Hörern bietet Klassik Radio Select die perfekte Plattform zum Aufbau von Abonnenten.

PDF-Download der Meldung

20.

Feb 2018
SMC Research nimmt Coverage der Aktie mit Kursziel EUR 18,10 und Kaufempfehlung auf

Nachdem Deutschlands reichweitenstärkstes Privatradio das Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen mit einem weiteren Rekordergebnis abschließen konnte, hat nun SMC Research per 19. Februar 2018 die Coverage der Klassik Radio Aktie aufgenommen. In seiner Studie errechnet Analyst Adam Jakubowski ein Kursziel von EUR 18,10 und stuft die Aktie mit „Buy“ ein. Die Initiierungsstudie finden Sie unter Link http://www.klassikradioag.de/pdf/research/20180219SMCStudie.pdf

SMC Research hat die Coverage der Klassik Radio Aktie (ISIN DE0007857476) aufgenommen. In seiner aktuell veröffentlichten initialen Research-Studie spricht Analyst Dr. Adam Jakubowski eine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von EUR 18,10 aus. Damit bietet die Aktie auf aktuellem Niveau ein Kurspotenzial von mehr als 100 %.

Die Klassik Radio AG betreibt den größten privaten Radiosender in Deutschland und ist mit einer Reichweite von mehr als 4 Millionen Hörern der zweitgrößte Klassiksender weltweit. Im Dezember 2017 startete Klassik Radio unter dem Namen Klassik Radio Select einen in der Branche einzigartigen Streamingdienst. Klassik Radio Select setzt nicht wie andere Streaming-Dienste auf eine von einem Algorithmus zusammengestellte Playlist, sondern ausschließlich auf mehr als 100 von Musikexperten kuratierte Kanäle. Auf diese Weise haben Nutzer die Möglichkeit, je nach Situation, Stimmung und Vorliebe aus einem passgenauen Angebot wählen zu können. Als Kuratoren hat Klassik Radio unter anderem namhafte Persönlichkeiten wie André Rieu, Rolando Villazón oder James Newton Howard gewinnen können.

Sollte dieser Dienst im Markt auf die erhoffte große Akzeptanz stoßen, würde daraus für Klassik Radio die Chance erwachsen, ein wachstumsstarkes und vor allem sehr skalierbares zweites Standbein aufzubauen. In Verbindung mit den ebenfalls noch nicht ausgeschöpften Potenzialen im Kerngeschäft Radiosender und dem zuletzt um eine attraktive Auktionsplattform erweiterten Merchandising-Geschäft bietet das Unternehmen nach Einschätzung von SMC Research aktuell somit aussichtsreiche Perspektiven, die sich auch auf den Aktienkurs positiv auswirken sollten.

„Wir haben unserem Bewertungsmodell ein Szenario zugrunde gelegt, in dem die Etablierung von Klassik Radio Select gelingt und auf dieser Basis einen fairen Wert ermittelt, der für den Aktienkurs ein Verdopplungspotenzial signalisiert. Das hohe Potenzial resultiert dabei aus der Kombination des dynamischen Wachstums der Abo-Einnahmen und der ausgezeichneten Skalierbarkeit des Geschäftsmodells, die im Erfolgsfall die Erzielung von sehr attraktiven Margen ermöglichen sollte“, sagt Dr. Adam Jakubowski, Analyst von SMC Research AG.

Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG, sagt: „Die Aufnahme der Coverage von SMC Research unterstützt unsere Kommunikation mit dem Kapitalmarkt und trägt dazu bei, die Klassik Radio Equity Story den Investoren objektiv und transparent zu vermitteln. Als einzige börsennotierte Radiogesellschaft in Deutschland wollen wir unsere Position als Innovationsführer ausbauen und weiterhin profitabel wachsen.“ Die Research Studie ist abrufbar auf der Homepage der Klassik Radio AG im Bereich Investor Relations unter folgendem Link http://www.klassikradioag.de/pdf/research/20180219SMCStudie.pdf

PDF-Download der Meldung

01.

Feb 2018
Klassik Radio gewinnt Weltstar André Rieu als Kurator für neuen Streamingdienst Klassik Radio Select

Der Starviolinist André Rieu wird Kurator eines eigenen Senders bei Klassik Radio Select, dem neuen Streamingdienst des größten Klassik-Radiosenders Deutschlands. Der Star-Musiker mit 30 Nummer 1-Platzierungen, mehr als 40 Millionen verkauften CDs und über 600.000 Konzertbesuchern pro Jahr präsentiert den Klassik Radio Select-Hörern seine schönsten Walzer, Filmmusiken, Opern und Musicals.

Klassik Radio baut seine erstklassige Reihe prominenter Kuratoren stetig aus. Der Violinist André Rieu erweitert ab sofort die Liste international renommierter Experten, zu denen u. a. Rolando Villazón und der Hollywood-Filmkomponist James Newton Howard gehören. Rieu hat weltweit bereits mehr als 40 Millionen CDs verkauft, erhielt mehr als 500 Platin- und 280 Gold-Auszeichnungen und 30 Mal waren seine Welthits auf Platz 1 der Hitparaden. Mehr als 2,7 Millionen Facebook-Fans folgen dem charismatischen Niederländer, der derzeit durch Deutschland tourt und in der Bundesrepublik sowie international durch zahlreiche TV-Auftritte bekannt ist. Rieu begeistert mit seinem Johann-Strauss-Orchester, dem größten Privat-Orchester der Welt, seit 1988 Fans auf der ganzen Welt.

Für „Klassik Radio Select“, dem innovativen Streaming-Dienst mit Zugriff auf die besten Klassik-Titel aller großen Musik-Label, kuratiert der Künstler gleich mehrere eigene Sender. Dabei hat er ein ehrgeiziges Ziel, dem er als Kurator für „Klassik Radio Select“ ein gutes Stück näherkommt: „Mein Traum ist es, die gesamte klassische Musik einem breiten Publikum zugänglich zu machen“, sagt André Rieu.

Klassik-Radio-Nutzer können außerdem unter der neu und exklusiv von Klassik Radio geschaffenen Online Auktionsplattform „Auszeit“ Konzerttickets für die spektakulären Maastricht Open Airs von André Rieu zum Vorteilspreis ersteigern.

„Klassik Radio Select“ bietet Fans von klassischer Musik auch eine reichhaltige Auswahl an Filmmusik, Jazz oder Lounge ­– und das in HD-Qualität. Der werbefreie Dienst bietet für lediglich 5,99 Euro pro Monat mehr als 100 Sender. Jeder Einzelne birgt dabei nicht nur ein vielschichtiges Programm und absoluten Hörgenusses, sondern wird zusätzlich von einem Experten kuratiert. Je nach Stimmung können die Hörer ein perfekt auf sie und ihre Vorlieben zugeschnittenes Musik-Angebot genießen, ohne sich langwierig durch Titellisten arbeiten zu müssen.

„Wir sind sehr stolz einen der weltweit erfolgreichsten Künstler als Kurator für ‚Klassik Radio Select‘ gewonnen zu haben. André Rieu begeistert seine Fans nicht nur mit seinen millionenfach verkauften CDs. Mit mehr als 2,7 Millionen Facebook-Fans erreicht er auch digital eine weltweite Fanbase“, sagt Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG.

PDF-Download der Meldung

18.

Dez 2017
Klassik Radio startet neuen Musik-Streaming-Dienst Klassik Radio Select

Klassik Radio startet neuen Musik-Streaming-Dienst Klassik Radio Select und liefert durch Volllizenzierung das Beste aus 40 Millionen Titeln Deutschlands meistverbreitetes Privatradio Klassik Radio gibt heute den Startschuss für seinen innovativen Musik-Streaming-Dienst „Klassik Radio Select“. Nur das Beste aus dem volllizenzierten digitalen Musikkatalog aller großen Musik-Labels. Abonnenten kommen in den Genuss von über 100 Sendern, die von Klassik-Experten wie Rolando Villazón oder dem Hollywood-Filmkomponist James Newton Howard kuratiert werden.

Klassik Radio, Deutschlands größter Klassik-Radiosender, startet heute seinen neuen Streaming-Dienst „Klassik Radio Select“. Mit dem Angebot unterstreicht Klassik Radio seine starke Fokussierung auf das Digitalgeschäft und positioniert sich erneut als innovativer Vorreiter in der Medienlandschaft. Das innovative Konzept ist maßgeschneidert für Fans von Klassik, Oper, Filmmusik, Jazz, Lounge und einfach entspanntem Hörgenuss. Die werbefreie Variante kostet 5,99 Euro pro Monat und liefert auch das Klassik Radio Live-Programm erstmals ohne Werbung.

„Ab sofort können die Abonnenten von „Klassik Radio Select“ auf den Content der weltgrößten Klassik-Labels, wie Universal Music, Sony Music, Warner Music und Naxos, zugreifen. Bei „Klassik Radio Select“ werden, anders als bei klassischen Streaming-Diensten, alle Sender von Experten kuratiert und bieten so dem Hörer die Möglichkeit, täglich aufs Neue musikalische Abwechslung und Inspiration auf höchstem Niveau zu erleben. „Unser umfangreicher Katalog gepaart mit von Stars und Experten handverlesenen Sendern ist unser Alleinstellungsmerkmal. Mit „Klassik Radio Select“ kann der Hörer je nach Stimmung, Interesse und persönlicher Lebenssituation ein perfekt zugeschnittenes musikalisches Angebot genießen, ohne sich vorher durch hunderte von Titeln durcharbeiten zu müssen. Zusammengestellt von den besten Kuratoren der Welt“, erläutert Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG. „Finden statt Suchen ist dabei unser Motto“, so Kubak.

Der Star-Tenor, Regisseur und Schriftsteller Rolando Villazón ist Markenbotschafter und Kurator. Dabei stellt er persönlich seine Titelauswahl für „Klassik Radio Select“ zusammen. „Ich freue mich darauf, Menschen mit meiner Musikauswahl zu begeistern und anzuregen. Gerne möchte ich meine Leidenschaft für die klassische Musik mit den Hörern von Klassik Radio teilen“, so Villazón. „Wir öffnen Türen für Menschen, die Musik neu für sich entdecken wollen. Das ist wie Radio, nur besser“, verspricht der Star-Tenor. Neben Villazón unterstützen weitere Stars und Experten mit ihrem Know-how die Musikauswahl von „Klassik Radio Select“. So übernimmt einer der weltweit erfolgreichsten Hollywood-Filmkomponisten, James Newton Howard, als Kurator den Sender „World of Movie“. Der Autor der Filmmusik von Pretty Woman, Batman, Sixth Sense, King Kong und Tribute von Panem nimmt den Hörer mit auf eine spannende Reise in die Welt der Filmmusik.

PDF-Download der Meldung

14.

Nov 2017
Klassik Radio und Universal Music schliessen Lizenzvereinbarung

Nach den jüngsten Kooperationen mit Sony Music und dem weltgrößten unabhängigen Klassiklabel Naxos erweitert Klassik Radio konsequent sein Programm für seinen neuen Streamingdienst „Klassik Radio Select“. Via Lizenzvereinbarung mit Universal Music erhält Klassik Radio Zugang zum umfangreichen Repertoire des weltweit größten Major-Labels.

Die Lizenzvereinbarung ermöglicht den Abonnenten des neuen Streaming-Angebots „Klassik Radio Select“ Zugang zu dem gesamten Repertoire an Klassik, Jazz und Filmmusik der Universal Music Group. Darüber hinaus gilt die Kooperation auch für das renommierte Klassik-Label „Deutsche Grammophon“ sowie das legendäre Jazz-Label „Blue Note“, die beide ebenfalls zu Universal gehören.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir Universal Music von unserem innovativen Streaming-Dienst überzeugen konnten. Die Vereinbarung bedeutet für uns die Erreichung eines wichtigen Meilensteins in unserer Content-Strategie. Dank Universal haben unsere Hörer nun Zugriff auf herausragende Aufnahmen von Künstlern wie Anne-Sophie Mutter, David Garrett, Lang Lang, Rolando Villazón, Daniil Trifonov, Daniel Hope und noch vielen weiteren mehr. Unsere Herangehensweise an die Zusammenstellung der Musikprogramme in der App ist sicherlich einzigartig. Im Vergleich zum Wettbewerb, wo dies ein Algorithmus übernimmt, kuratieren bei uns Experten und Stars aus der Szene die Sender.“, sagt Ulrich Kubak, Gründer und Vorstand der Klassik Radio AG.

Der neue Streaming-Dienst „Klassik Radio Select“ verbindet die Vorteile des Radios mit denen des Streamings und bietet damit ein innovatives Konzept für Fans von Klassik, Oper, Filmmusik, Jazz und Lounge. Die werbefreie Variante kostet 5,99 Euro pro Monat und liefert auch das Klassik Radio-Live-Programm erstmals ohne Werbung. Einzigartiges Feature ist der innovative MyNews Service, der mit nur einem Klick, Content wie Nachrichten, Wetter, Börsennews, Kulturtipps und vieles mehr an- oder abwählbar macht. Daneben wird es weiterhin ein kostenfreies Angebot geben, bei dem zehn ausgewählte Sender sowie das Live-Programm mit Werbeunterbrechungen zur Verfügung stehen. Mit seinem neuen Dienst unterstreicht Klassik Radio seine starke Fokussierung auf das Digitalgeschäft und positioniert sich erneut als innovatives Medienunternehmen.

PDF-Download der Meldung

26.

Okt 2017
Langfristiger Lizenzvertrag mit Sony

Der neue Streaming-Dienst "Klassik Radio Select" erhält Zugriff auf das komplette Repertoire eines der weltweit wichtigsten Klassik-Labels.

Mit der neuen Kooperationsvereinbarung öffnet Klassik Radio den Abonnenten seines neuen Streaming-Dienstes „Klassik Radio Select“ Zugang zu dem gesamten Klassik und Jazz-Programm von Sony Music. Damit können die Klassik Radio-Kuratoren bei der Zusammenstellung der über 100 individuellen Sender der App auf Neuveröffentlichungen mit großen Namen wie Jonas Kaufmann, Sol Gabetta, Khatia Buniatishvili, Plácido Domingo, Yo Yo Ma, Teodor Currentzis und vielen anderen sowie auf Katalogaufnahmen weltbekannter Orchester und Künstler von Glenn Gould bis zu Leonard Bernstein zurückgreifen.

„Wir sind glücklich über die Kooperation mit einem der weltweit erfolgreichsten und größten Klassik-Labels. Unsere Hörer können dadurch aktuelle Aufnahmen vieler Weltstars bei uns genießen. Auch die Aufnahmen von Martin Stadtfeld, einem unserer Kuratoren, zählen zu dem international einmaligen Katalog von Sony Classical. Sony Music ist damit einer unserer wichtigsten Partner für ein innovatives Streaming Konzept mit Fokus auf klassischer Musik“, sagt Ulrich Kubak, Gründer und Vorstand der Klassik Radio AG.

„Klassikfans nutzen zunehmend Streaming, um ihre Lieblingswerke, Interpreten und großen Stars immer und überall zu genießen. Die ganze Bandbreite des wertvollen Sony Classical Repertoires auf relevanten Plattformen verfügbar zu machen, ist eine essentielle Aufgabe für erfolgreiches Wachstum. Die Kooperation mit Klassik Radio ist dabei ein wichtiger Baustein“, so Philip Ginthör, CEO Sony Music GSA.

PDF-Download der Meldung

23.

Aug 2017
Langfristiger Lizenzvertrag mit Naxos

Der neue Streaming-Dienst „Klassik Radio Select“ erhält Zugriff auf das komplette Repertoire des weltgrößten unabhängigen Klassiklabels

Mit der neuen Kooperationsvereinbarung öffnet Klassik Radio den Abonnenten seines neuen Streaming-Dienstes „Klassik Radio Select“ Zugang zu dem gesamten Verlagsprogramm von Naxos, dem Weltmarktführer bei der Vermarktung klassischer Musik. Damit können die Klassik Radio-Kuratoren bei der Zusammenstellung der über 100 individuellen Sender der App auf alle Stücke der Naxos-Musiklabels zurückgreifen.

„Wir sind glücklich über die Kooperation mit dem weltweit größten unabhängigen Klassiklabel. Das Naxos-Repertoire ist sehr vielfältig. Man findet nicht nur eine Einspielung von einem Titel, sondern mehrere Interpretationen von verschiedenen tollen Künstlern. Wir konnten unsere langjährige gute Partnerschaft jetzt noch weiter ausbauen und damit die Auswahl an Titeln für unsere Hörer weiter vergrößern“, sagt Ulrich Kubak, Gründer und Vorstand der Klassik Radio AG.

Auch Naxos begrüßt die Kooperation mit Deutschlands größtem Klassiksender und sieht diese als Chance, Naxos- Produktionen im deutschsprachigen Raum noch weiter zu etablieren.

Dazu Matthias Lutzweiler, Geschäftsführer Naxos Deutschland: „Wir freuen uns, dass mit Klassik Radio ein Player in den Markt für digitales Streaming eintritt, der mit seiner Reichweite im deutschsprachigen Raum extrem gut aufgestellt ist. Der moderne und technische hochattraktive Auftritt sowie das zeitgemäße Design von ‚Klassik Radio Select‘ werden inhaltlich bestens ergänzt durch das große Angebot von Naxos. Hier können wir uns als breit aufgestelltes Klassiklabel der musikinteressierten Zielgruppe von Klassik Radio umfassend präsentieren. Das Zusammenspiel zwischen anspruchsvoller Klassik und Inhalten, die ein breites, klassikinteressiertes Publikum bei Klassik Radio erreichen, funktioniert hier in bester Weise.“

PDF-Download der Meldung

30.

Aug 2017
Rolando Villazón wird neues Gesicht von Klassik Radio

Rolando Villazón wird das Gesicht des Senders sowie des neuen Streaming-Dienstes „Klassik Radio Select“.
Rolando Villazón bekommt exklusiv seine eigene Radiosendung – deutschlandweit bei Klassik Radio

Klassik Radio, Deutschlands meistverbreitetes Privatradio und einer der erfolgreichsten Klassik-Sender weltweit, erweitert ab dem 1. September sein Programm mit dem weltbekannten Tenor, Regisseur und Schriftsteller Rolando Villazón. Dieser wird Markenbotschafter und neues Gesicht von Klassik Radio.

Ab dem 3. September, jeweils sonntags um 12 Uhr, moderiert Villazón eine zweistündige Sendung. „Ich freue mich sehr auf dieses neue Abenteuer und in meiner Sendung den Zuhörern viel wunderbare Musik nahezubringen und mit ihnen in Kontakt zu sein. Das wird ein Spaß.“ so Rolando Villazón.

In „Klassik Radio Furioso – mit Rolando Villazón“ präsentiert er auf seine unnachahmliche Weise seine persönliche Lieblingsklassik, Filmmusik und New Classics und garniert diese mit persönlichen Geschichten und Anekdoten.

Der für seine Vielseitigkeit bekannte Tenor ist regelmäßiger Gast an weltbekannten Staatsopern wie Berlin und München, der Mailänder Scala, dem Royal Opera House Covent Garden, der Metropolitan Opera New York oder bei den Salzburger Festspielen. Er arbeitet mit führenden Orchestern und namhaften Dirigenten wie Daniel Barenboim, Yannik Nézet-Séguin oder Ivor Bolton. Neben seiner eigenen Sendung wird er zusätzlich Chef-Kurator der OpernKanäle des im Herbst startenden Streaming-Dienstes ‚Klassik Radio Select‘.

„Mit Rolando Villazón haben wir einen der international renommiertesten Künstler langfristig für Klassik Radio gewinnen können. Das unterstreicht den Stellenwert von Klassik Radio und die herausragende Entwicklung des Senders. Seine Sendung – davon sind wir überzeugt – wird bei unseren Fans hohe Reichweiten erzielen und neue Hörergruppen ansprechen“, sagt Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG.

PDF-Download der Meldung

16.

Aug 2017
Klassik Radio AG mit starkem Halbjahresergebnis

Wie die Klassik Radio AG bereits auf der Hauptversammlung am 23. Juni 2017 bekannt gab, führte das Unternehmen den Wachstumskurs des Rekordjahres 2016 auch im ersten Halbjahr 2017 fort.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerte die Klassik Radio AG den Umsatz im ersten Halbjahr erneut um über 10 Prozent auf 5,14 Mio. EUR (1. HJ 2016: 4,66 Mio. EUR)

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als eine Viertelmillion Euro von -79 TEUR auf 201 TEUR.

Das Gesamtperiodenergebnis stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 deutlich von -309 TEUR auf 48 TEUR. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) betrug zum Halbjahr +0,001 Euro und zeigt die substanzielle Verbesserung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit -0,064 Euro. Das Ergebnis untermauert die Strategie von Klassik Radio.

Mit einem klaren Senderprofil gewinnt das Unternehmen immer mehr Hörer. So stabilisiert Klassik Radio in der im Juli 2017 veröffentlichten deutschlandweiten Media Analyse „ma 2017 Radio II“ weiterhin seinen Reichweitenausbau und gewinnt in Regionen wie beispielsweise Bayern sogar +54 % Hörer (DST).

Mit einer innovativen Digitalisierungsstrategie wird das Unternehmen zusätzliches Wachstumspotenzial erschließen. Geplant ist unter anderem der für den Herbst angekündigte neue Streamingdienst "Klassik Radio Select" mit über 100 kuratierten Kanälen.

PDF-Download der Meldung

11.

Jul 2017
Klassik Radio steigert seine Bayern-Reichweite um + 54 Prozent

Deutschlandweit gewinnt Klassik Radio immer mehr Hörer. In Bayern + 54 % mehr Hörer in Hamburg/Schleswig-Holstein + 40 % Hörerzuwachs. (ma 2017 Radio II, DST).

Mehr als 4 Millionen Hörer sind dem bundesweiten Sender allein in Deutschland treu.

23.

Jun 2017
Die Klassik Radio AG gibt vorläufige Halbjahreszahlen 2017 bekannt

Wachstumskurs hält an: + 8 % Umsatzsteigerung, EBITDA von + 200 TEUR.

Alle auf der Hauptversammlung vorgestellten Ergebnisse sind vorläufig.
Der Halbjahresabschluss wird spätestens zum 31.08.2017 veröffentlicht.

30.

Apr 2017
REKORDGESCHÄFTSJAHR 2016

Die Klassik Radio AG konnte im Geschäftsjahr 2016 Rekordergebnisse erzielen.

Der testierte Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 ist seit heute auf unserer Homepage veröffentlicht.

06.

Apr 2017
Nebenwertejournal | GENERAL STANDARD

Geschärftes Senderprofil, geschliffene Zahlen, angespitzter Aktienkurs



Die Klassik Radio AG hat eine Market mit hohem Bekanntsheitsgrad geschaffen. Jetzt ist es dem beharrlichen Querdenker Ulrich Kubak erkennbar gelungen, damit auch Geld zu verdienen.

14.

Feb 2017
Sonntagsblatt: Mit dem Smartphone Radio hören

Warum digitales Radio die Zukunft ist, erklärt BLM-Chef Siegfried Schneider.



http://www.sonntagsblatt.de/artikel/medien/mit-dem-smartphone-radio-hoeren

13.

Feb 2017
Das sind die beliebtesten Radiosender

Das Radio begleitet uns in der Regel schon durch unser ganzes Leben: Ob im Auto, beim Frühstück oder einfach für die kurze Tanzeinlage. Doch wer kennt sie nicht, die lästige Suche nach dem perfekten Radiosender. Radio.de hat seine Top drei der Genres Pop, Rock, Klassik, Schlager, Nachrichten und House rausgesucht



http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-dem-Internet/Das-sind-die-beliebtesten-Radiosender

01.

Feb 2017
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Klassik Radio AG erzielt nach vorläufigen Zahlen 2016 mit 1,5 Millionen Euro EBITDA das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte und eine Umsatzsteigerung von 29%.


Die Klassik Radio AG konnte das Geschäftsjahr 2016 nach den heute veröffentlichten, noch ungeprüften Zahlen mit dem bisher besten Ergebnis in der Unternehmensgeschichte abschließen.

So konnte im Konzern ein EBITDA-Ergebnis von rund 1.500 TEUR gegenüber dem Geschäftsjahr 2015 von -780 TEUR erzielt werden. Dies entspricht einer EBITDA-Verbesserung von rund 2.280 TEUR.


Der Konzernumsatz wird voraussichtlich 13.200 TEUR (zu 10.251 TEUR im Geschäftsjahr 2015) inklusive 1.200 TEUR Konzertumsätze betragen.


Damit konnte im Konzern eine Umsatzsteigerung von ca. 29% erzielt werden.


Alle Ergebnisse sind vorläufig. Der testierte Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 wird Ende April 2017 vorliegen.

21.

Jan 2017
Klassik Radio unter den Top 5 Nebenwerten in Deutschland

TSI-Wochenupdate: Die trendstärksten deutschen Nebenwerte



http://www.deraktionaer.tv/video/tsi-wochenupdate-die-trendstaerksten-deutschen-nebenwerte-50187353.html

17.

Nov 2016
Thomas Ohrner kommt zu Deutschlands erfolgreichstem Klassik-Sender!

Ab dem 21.November moderiert der beliebte TV- und Radiomoderator von 6 bis 10 Uhr den neuen Morgen auf Klassik Radio.



„Endlich bin ich gelandet. Schon seit Jahren ist Klassik Radio privat mein Lieblingssender und die klassische Musik begleitet mich schon ein Leben lang“, schwärmt Ohrner über seine neue Aufgabe.

„Für mich ist eine große Herausforderung als Moderator und Producer den neuen Morgen bei Klassik Radio zu gestalten. Mein Ziel wird es sein, die Hörer mit viel entspannter Musik, den wichtigsten Infos zum aktuellen Tagesgeschehen, unterhaltsamen Hörer-Aktionen, Wissenswertem aus der Welt der Klassik und natürlich mit der legendären wahren Geschichte von Friedrich Epenstein durch den Morgen zu begleiten“.

Thomas Ohrner, der bereits in jungen Jahren mit TV-Serien wie „Timm Thaler“ oder auch „Manni der Libero“ einem breiten Publikum in Deutschland bekannt wurde, blickt auch auf eine mittlerweile 30-jährige erfolgreiche Radiokarriere bei Radio Luxemburg (RTL), Antenne Bayern und Bayern 1 zurück.

Sein zukünftiges Engagement bei Klassik Radio wird sicherlich einen weiteren Meilenstein in seiner Kariere setzen.

Ulrich R. J. Kubak, CEO der Klassik Radio AG, ist begeistert von der Verpflichtung des neuen Morgenmoderators: „ Wir freuen uns, dass wir mit Thomas Ohrner einen echten Radioprofi und eine weitere, tolle Persönlichkeit für unser Programm gewinnen konnten.“

Wie es sich gehört, gibt der Neue zum Start gleich einen aus: Mit „Ohrners Einstand“ verschenkt der immer gutgelaunte Morgenmann an seine Hörer täglich prall gefüllte Frühstückskörbe.

Allgemeine Info:

Klassik Radio hören in Deutschland mehr als 4,2 Mio. Menschen. Der Sender konnte mit seinem Mix aus den schönsten Klassik-Hits, Filmmusik, New Classics und den entspannten Klängen der Klassik Lounge im Jahr 2016 seine Reichweite um fast 50 % steigern. Neben dem Live-Programm betreibt Klassik Radio 26 weitere, digitale Channels, die online unter www.klassikradio.de/webplayer oder per App abrufbar sind.

25.

Jul 2016
Klassik Radio kreiert Content-Marketing-Kampagne für Lidl"Fairtrade" Produkte

Lidl setzt bei seiner Fairtrade-Kampagne weiterhin auf die Storytelling-Kompetenz von Klassik Radio

Fairer Handel ist schon lange ein wichtiges Thema für Lidl. Eine Story über die es sich zu sprechen lohnt.

Lidl setzt dazu weiterhin auf Content-Marketing-Kampagnen bei Klassik Radio.


Herzstück der aktuellen Kampagne ist eine Serie von 5 Infomercialmotiven, die aufmerksamkeitsstark und crossmedial die Themen transportiert.


Flagge zeigen und Verantwortung übernehmen. Das tut Lidl seit 10 Jahren als Lizenzpartner von Fairtrade. 2016 wurde das Engagement des Unternehmens mit dem ersten Platz beim Fairtrade-Award in der Kategorie „Handel“ ausgezeichnet.

20.

Jul 2016
Die neue Plattform für den Medizin, Pharma und Gesundheitsbereich

»Gesundheit« ist das Thema unserer Zeit! Stress, Ernährung, Umwelt, Alter und Psyche...
fast alles wirkt sich auf unsere Gesundheit aus.

Wir sprechen mit Experten, klären auf und geben entscheidende Informationen.

Jeden Samstag wird ein Thema behandelt – eine volle Stunde lang. Zur besten Sendezeit.

Die gesunde Stunde – ab 01. Oktober immer samstags von 11 bis 12 Uhr.

19.

Jul 2016
PLUS 36,3 PROZENT HÖRER

Klassik Radio weiter auf Erfolgskurs: Zum zweiten Mal in Folge konnte der Sender mit seinem visionären Programmformat signifikant seine Reichweite steigern

Ein Hörerplus von 36,3 Prozent in der Durchschnittsstunde auf 229.000 Hörer deutschlandweit.

Plus 21 Prozent Zuwachs der Hörer pro Tag auf nun 1,5 Millionen Hörer (Mo-Fr).

Klassik Radio (+36,3%) und Klassik Radio Gebiet Berlin (+35,7%) gehören damit zu den Top 5 Reichweitengewinnern der heute veröffentlichten Media Analyse.

Mit Klassik Radio erreichen Sie jetzt 4,24 Millionen Hörer bundesweit. (WHK, Mo-So)

15.

Jan 2016
RMS ÜBERNIMMT DIGITALVERMARKTUNG

RMS ÜBERNIMMT DIGITALVERMARKTUNG VON KLASSIK RADIO 24 WEB-CHANNEL UND SIMULCAST VERSTÄRKEN DIGITALES RMS-PORTFOLIO

Klassik Radio erzeugt mit 24 Web-Channels und dem Simulcast-Angebot über 1,4 Millionen Stream-Sessions pro Monat (ma 2015 IP Audio IV).

Dabei nutzen die Hörer die Angebote sehr intensiv: Mit einer durchschnittlichen Hördauer von 1 Stunde und 12 Minuten liegen die Channels von Klassik Radio deutlich über dem Schnitt von 40 Minuten aller in der ma IP Audio erhobenen Online-Audio-Angebote.
Tobias Conrad begrüßt mit der Klassik Radio AG einen Player bei RMS, dessen konvergente Ausrichtung in der digitalen Welt bereits weit fortgeschritten ist: „Klassik Radio ist eine Marke, die mit ihrem konsequenten Ausbau über alle Kanäle zur digitalen Heimat einer sehr attraktiven Zielgruppe geworden ist.

Klassik Radio bietet im Web und Mobile, mit App und Hörer-Community ein extrem hochwertiges Contentumfeld. Zudem bauen wir die Leistungsstärke unseres digitalen Audioportfolios weiter aus, das mit 114 Mio. Sessions pro Monat (ma 2015 IP Audio IV) das Abstand größte Angebot im deutschen Werbemarkt ist.“

„Mit RMS haben wir einen Partner mit der größten Vermarktungsexpertise für digitale Audioangebote an unserer Seite. RMS wird unsere Entwicklung zum vertikalen Digitalunternehmen mit der Monetarisierung unserer Online-Audio-Angebote wesentlich unterstützen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit", so Ulrich R.J. Kubak, Vorstand und Hauptaktionär der Klassik Radio AG.

14.

Dez 2015
Sie ist da: die neue Klassik Radio App mit 25 Digital Sendern

Deutschlands erfolgreichster Klassik Sender hat seine brandneue, kostenlose APP mit vielen innovativen Funktionen und 25 Premium Digital Sendern veröffentlicht.

Liebhaber guter Musik brauchen ab sofort nur noch eine einzige Musikquelle. Mit der neuen Klassik Radio APP bekommen Sie je nach Stimmung und Laune, immer den passenden Klassik Radio Sender. Mit einer Vielzahl von neuen überraschenden, innovativen und immer entspannenden Sendern.

Von puren Klassik Künstlerkanälen, über Smooth Jazz bis zu Lounge Beat. Ganz nach persönlichem Musikgeschmack.

Die integrierte Sleeptimer-Funktion entführt sanft mit den ausgewählten Lieblingsklängen ins Land der Träume.

Die App begeistert mit vielen weiteren Funktionen, wie einer mächtigen Playlist für alle Sender, aktuelle Beiträge aus Kultur und Klassik sowie der Klassik Radio Mediathek, zum bequemen On Demand Nachhören von Sendungen.

Die ganze Welt von guter Musik mit der neuen Klassik Radio APP. Ab sofort auf Ihrem Smartphone, für IOS, Android und Windows (in wenigen Tagen). Am besten gleich testen und kostenlos downloaden.

9.

Dez 2015
Die Klassik Radio Erfolgsgeschichte in Hamburg und Schleswig-Holstein geht weiter

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein hat in seiner heutigen Sitzung dem erfolgreichsten deutschen Klassik Sender, grünes Licht für weitere 10 Jahre UKW Verbreitung in der Region gegeben.

Hamburg und Schleswig-Holstein hat für Klassik Radio eine besondere Bedeutung, denn im Herzen von Hamburg befindet sich das digitale Sendezentrum von deutschlands meistverbreiteten Privatradio.

„Die Entscheidung des Medienrats und das erneut in uns gesetzte Vertrauen freut uns und ganz besonders alle Mitarbeiter in Hamburg über alle Maßen.
Und es motiviert uns auf dem Weg zu einer der stärksten Musikmarken in Deutschland“ so Ulrich R.J. Kubak, Vorstand und Hauptaktionär der Klassik Radio AG.

So erreicht Klassik Radio in der Region Hamburg / Schleswig-Holstein eine halbe Million Hörer und trägt damit mit knapp 13 Prozent zu der gesamtdeutschen Reichweite des Senders bei.

31.

Aug 2015
Klassik Radio startet Digitalisierung und plant eigenen Streamingdienst

Eine der stärksten deutschen Musikmarken, Klassik Radio, wird in den kommenden Monaten die Transformation zum vertikalen Digitalunternehmen konsequent vorantreiben.
Ulrich Kubak, Vorstand und Mehrheitsaktionär der Klassik Radio AG, setzt dabei auf die Entwicklung starker, webbasierte Streaming-Dienste und auf die bundesweite Ausstrahlung über den digitalen Radiostandard DAB+.

Im UKW-Bereich konzentriert sich Klassik Radio künftig auf die Ballungszentren in Deutschland. So werden zum 1. September 2015 schwächere UKW-Frequenzen abgeschaltet. Dies wird ab 2016 zu deutlichen Kosteneinsparungen führen.
klassikradio.de wird zu einem der leistungsfähigsten vertikalen Musikportale ausgebaut. Der Start der neuen Plattform erfolgt noch im September. Schon jetzt liefert Klassik Radio Online 16 Digital Sender für Klassik Aficionados & Fans guter Musik. Dieses Angebot wird in Zukunft deutlich ausgebaut.

Die digitale Leuchtkraft von Klassik Radio zeigt auch die erfolgreiche Klassik Radio App mit bereits über einer halben Million Downloads.
„Für eine so starke und etablierte Musikmarke wie Klassik Radio, bietet die Digitalisierung eine herausragende Unternehmens-Chance.

Wir wollen neben den bisherigen Streaming-Alleskönnern wie Spotify, vertrauensvoller Marktführer im Streaming von Klassik und hochwertiger Musikgenres werden“ so Kubak.

Startschuss für die Digitalisierungsoffensive von Klassik Radio ist am 01. September 2015.

12.

Mrz 2015
ma 2015 IP Audio I - Klassik Radio steigert Online-Reichweite um 52 Prozent

Die aktuell veröffentlichten Ergebnisse der Webradio Messung ma 2015 IP Audio I, belegen Deutschlands meistgehörtem Privatsender Klassik Radio einen Reichweitenzuwachs von 52 Prozent.

Klassik Radio erzielt mit über 1.73 Millionen Stream-Sessions pro Monat im vierten Quartal 2014 sein bisher erfolgreichstes Onlineergebnis.

Ulrich Kubak, Vorstand der Klassik Radio AG, führt die positive Entwicklung auf die verstärkt crossmediale Ausrichtung von Klassik Radio zurück. "Der Transfer unserer Marke in die digitale Welt ist für uns eine zentrale Aufgabe. Daher freut es mich zu sehen, dass unsere Strategie aufgeht und die Investitionen im Bereich Online und Mobile sowie der konsequente Ausbau unseres Contentangebots und unserer Webchannels erste Früchte tragen. Zukünftig wollen wir dem Interaktionsbedürfnis unserer Hörer mit weiteren Online-und App-Angeboten Rechnung tragen."

Neben einer eigenen Hörer Community, Programmfeedback Buttons und einer umfangreichen Mediathek bietet der deutschlandweite Sender zusätzlich zum Liveprogramm seinen Online- Nutzern neun weitere Musikkanäle auf klassikradio.de.

19.

Dez 2014
David Garrett ist das neue Gesicht von Klassik Radio

„David Garrett ist ein Ausnahmemusiker und großartiges Aushängeschild für einen der ungewöhnlichsten Radiosender in Deutschland“, freut sich Klassik Radio-Vorstand Ulrich R.J. Kubak über die Partnerschaft. „David als innovativer und immer wieder überraschender Künstler steht perfekt für unser Programm“.

5.

Sep 2014
Smoother Sound und WM-Einstimmung: Klassik Radio startet zwei neue Webradio-Sender

Mit Klassik Radio Smooth und Klassik Radio Brazil bietet Klassik Radio ab sofort zwei neue Webradio-Sender an.

Klassik Radio Smooth bietet urbanen Sound mit weichen Beats, Saxophon und dem entspannten Gefühl, den Blick nach Feierabend mit einem guten Drink durch die großen Panorama-Fenster im 35. Stock auf die leuchtende Skyline einer Großstadt schweifen zu lassen.

Rechtzeitig vor der Fußball-WM weckt Klassik Radio Brazil die Vorfreude auf das südamerikanische Lebensgefühl mit relaxten Bossa Nova- und feinen Samba-Rhythmen. Ideal als Soundtrack für die anstehende Urlaubsplanung oder für frühsommerliche Grillabende.

„Klassik Radio belegt auf Anhieb Platz 6 von 153 Webradio-Angeboten in der neuen MA 2014 IP Audio. Ein konsequenter Ausbau unseres erfolgreichen Web-Angebots ist deshalb nur logisch“, sagt Ulrich Kubak, Vorstand der Klassik Radio AG. „Damit vergrößern wir die musikalische Bandbreite der Klassik Radio-Welt um immer mehr Premium Musikformate und ermöglichen unseren Hörern so entspanntes One-Stop-Listening.“

Klassik Radio betreibt bereits sechs Webradio-Angebote. Neben dem Hauptprogramm und den beiden neuen Kanälen gibt es Klassik Radio Movie, Klassik Radio Opera und Klassik Lounge.

Alle Channels sind ab sofort unter www.klassikradio.de zu hören. Die entsprechenden Updates aller Mobile Apps mit den neuen Programmen werden in den kommenden Tagen freigeschaltet.

Quelle: MA 2014 IP Audio I; Q4/2013; Alle Angebote; Sessions in Inland und Ausland

10.

Jul 2014
New Classics und Kids: Klassik Radio ab sofort mit neuen Webchannels

New Classics und Kids heißen die beiden neuen Sender im Webradio-Angebot von Klassik Radio. Damit erweitert der bundesweite Premium Sender sein Programm und bietet damit inklusive seinem Live-Programm insgesamt 10 Channels an.

„Mit New Classics haben wir einen eigenständigen Begriff geprägt und für uns besetzt. Nur logisch, dass wir modernen klassischen Stücken mit Künstlern wie Ludovico Einaudi oder Karl Jenkins eine eigene Plattform geben“, so Ulrich Kubak, Vorstand der Klassik Radio AG.

An das ganz junge musikbegeisterte Publikum wendet sich Klassik Radio Kids. Große Opern, Sinfonien und Werke kindgerecht präsentiert und erklärt. Die ideale Möglichkeit für Eltern, ihren Kindern klassische Musik nahezubringen. Interessant, spannend und ohne erhobenem Zeigefinger. Geeignet auch für Erwachsene, die Spaß haben, auf leichtere und unterhaltsame Weise mehr über Entstehung, Geschichten und Hintergründe von klassischen Werken zu erfahren.

Alle Channels (Klassik Radio Live, Opera, Movie, Lounge, Smooth, Brazil, Nature, New Classics, Kids und Labs) sind ab sofort unter www.klassikradio.de zu hören. Die entsprechenden Updates aller Mobile Apps mit den neuen Programmen werden in Kürze freigeschaltet.

23.

Apr 2013
Olympiateilnehmer gewinnt bei Klassik Radio

Klassik Radio Hörer Lars Wichert (26) ist einer der bekanntesten Ruderer Deutschlands.

Unzählige Preise hat der Hochleistungssportler schon gewonnen. Dazu gehören diverse Medaillen bei den Ruder-Weltmeisterschaften. Er ruderte bei Olympia 2012 für Deutschland und ist Klassik Radio Hörer.

Bei einem Klassik Radio Gewinnspiel hat der Wahl-Hamburger diese Woche seine Siegesserie fortgesetzt. Zusammen mit Mastercard, dem offiziellen Partner der UEFA-Championsleague, hatte Klassik Radio einen wahren Fußballtraum verlost.
Die letzten zwei Tickets für das ausverkaufte Championsleague-Halbfinale zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid sowie die originalen Schiedsrichter-Karten dieses bedeutsamen Spiels.

Lars Wichert war schnell genug und hatte sich diesen einzigartigen Preis On Air gesichert. "Es war atemberaubend! Gigantisch!", so sein begeisterter Kommentar nach dem sensationellen Borussia 4:1-Sieg gegen Madrid.
Nach dem regelmäßigen Ruder-Leistungstraining gehört Klassik Radio für Lars Wichert selbstverständlich dazu: „Dabei entspanne ich am besten“, verriet er uns.

Übrigens, am Donnerstag, den 2. Mai 2013 ist Lars Wichert zwischen 14 und 15 Uhr live zu Gast bei Klassik Radio im Talk mit Holger Wemhoff.

18.

Apr 2013
Klassik Radio baut Strategische Partnerschaft mit Kabel Deutschland auf

Klassik Radio und Kabel Deutschland starten puren Filmmusik-Radiosender.

James Bond, Batman, Fluch der Karibik, Harry Potter oder Titanic – Die große Welt der Filmmusik ist ab sofort im Netz von Kabel Deutschland empfangbar.
Klassik Radio Movie bringt 24 Stunden die schönsten Soundtracks, nonstop Emotionen pur.

Zu empfangen ist der Sender Klassik Radio Movie über das Abo-TV-Paket "Kabel Premium HD" von Kabel Deutschland.

7.

Sep 2012
Klassik Radio wird mit dem Deutschen Radiopreis 2012 ausgezeichnet

Klassik Radio, Deutschlands meistverbreitetes Privatradio, ist gestern mit dem Deutschen Radiopreis 2012 in der Kategorie „Beste Programmaktion“ für Beethoven für Alle in Hamburg ausgezeichnet worden.

Der Deutsche Radiopreis ist die höchste Auszeichnung im deutschen Radio und wird jährlich von den deutschen Privatradios der Radiozentrale, den ARD-Hörfunksendern und Deutschlandradio ausgerichtet und von einer unabhängigen Jury des Grimme-Instituts aus insgesamt 252 Beiträgen von 120 Radiosendern ausgewählt.

Stellvertretend für das Klassik Radio-Team in Hamburg, Kiel, Berlin, Dresden und Augsburg haben Station Manager Stephan Heller und Head Of Music Bettina Zacher als Ideengeber den Preis bei der Gala in Hamburg entgegengenommen.

Stephan Heller: „Klassik ist Klasse und macht Spaß. Danke an die 2.432 Sängerinnen und Sänger und an Dirigent Daniel Barenboim mit dem West Eastern Divan Orchester.“

In der Jury-Begründung für den Gewinn des Deutschen Radiopreises heißt es: "Was passiert, wenn das 19. Jahrhundert das 21. trifft? Und ein Sender seine Hörer einlädt, den Schiller/BeethovenKlassiker 'Ode an die Freude' einzusingen, aufzunehmen und das Ergebnis hochzuladen - um die 2.432 Stimmen zu einem virtuellen Chor zu mischen? Was so entsteht, ist: Freude pur. Besser noch: ein schöner Götterfunken als fulminantes Radioereignis. Bei dem zum Erlebnis wird, wie aus der Summe einzelner Stimmen Harmonie entsteht. Eine gelungene Programmaktion mit Musik von damals - mit Medien und Mitteln von heute."

Die Radiopreis-Gala wurde von allen deutschen Privatradios der Radiozentrale, den ARDHörfunksendern, Deutschlandradio und in den dritten TV-Programmen der ARD live und zeitversetzt ausgestrahlt.

6.

Sep 2012
Klassik Radio AG baut die Geschäftleitung aus

Wie die Klassik Radio AG Anfang dieser Woche bekannt gab, wird Tina Jäger (32) ab sofort Mitglied der Geschäftsleitung des in über 300 deutschen Städten über UKW meistverbeiteten deutschen Privatradios.

Tina Jäger ist seit neun Jahren im Unternehmen und wird nun zusammen mit dem Hauptaktionär und CEO Ulrich Kubak maßgeblich die Wachstumsstrategie in der Vermarktung der Werbezeiten des innovativen Medienunternehmens vorantreiben. "Wir sind sehr stolz, dass wir diese Schlüsselposition aus den eigenen Reihen mit einer langjährigen und sehr erfahrenen Mitarbeiterin besetzen durften.", so Ulrich R.J. Kubak.

Tina Jäger äußert dazu: "Vom ersten Tag an hat mich diese einzigartige Marke begeistert. Es macht mich sehr stolz, Teil eines der innovativsten Radiounternehmen Deutschlands zu sein und in meiner neuen Position an der Seite von Ulrich Kubak meine Überzeugung und langjährige Erfahrung einbringen zu können."

Klassik Radio plant in den kommenden Geschäftsjahren stark im nationalen wie regionalen Werbemarkt zu wachsen und die seit Jahren steigenden Hörerreichweiten in entsprechendes Umsatzwachstum zu konvertieren. Zukünftig wird das Werbe-Inventar des nationalen Radioplayers über zwei konzerneigene Vertriebsfirmen im Werbemarkt vermarktet.

14.

Aug 2012
Klassik Radio AG wächst weiter und investiert kräftig in den Ausbau von Vertrieb, Verbreitung und Programm

Die Klassik Radio AG hat erneut Höchstwerte bei den Hörerzahlen und steigende Umsätze im Kerngeschäft erreicht und investiert gleichzeitig fast eine Million Euro in das weitere Wachstum.

Unter Berücksichtigung der Investitionen von 988 TEUR liegt das normalisierte EBITDA im dritten Quartal bereits bei Plus 134,6 %, entsprechend 1.199 TEUR zu 511 TEUR (ohne Verlagsaufgabe) im Vorjahreszeitraum. Vor den Normalisierungseffekten beträgt das EBITDA 211 TEUR.

Die margenstarke Vermarktung von Klassik Radio Werbezeiten stehen mit 5,6% im Plus, die auf eine Rekordmarge von 68,5 % verbesserten Merchandising-Umsätze sind mit 7,6% im Plus.
Die innerhalb des Berichtszeitraums umgebaute Vertriebsfirma Protone hin zum reinen Klassik Radio Vermarkter konnte die Klassik Radio Umsätze bereits um 27 % steigern.
Und nach der letzten im Juli veröffentlichten preisbildenden Medienanalyse 2012/II kann Klassik Radio die Preise für 2013 um erfreuliche 10% steigern und damit mit bestehenden Kunden mehr Umsatz erzielen.

Die kontinuierliche Steigerung der Hörerzahlen in Verbindung mit den massiven Investitionen in DAB+ und UKW Verbreitungsausbau, Vermarktung und Programmentwicklung bringen die Klassik Radio AG im kommenden Geschäftsjahr in eine hervorragende Ausgangslage für weiteres, kräftiges Wachstum.
Dies wird sich in den kommenden drei Geschäftsjahren mehr als deutlich in den Wachstumsund Ertragskennzahlen des Konzerns widerspiegeln.

30.

Mrz 2012
Die nächste UKW Frequenz für Klassik Radio: Stralsund geht „on air“

Klassik Radio schaltet seinen 52. UKW Standort auf.
Ab Sonntag ist Klassik Radio auch in Stralsund zu empfangen - auf UKW 98,9 MHz.

Klassik Radio verfügt damit über eine Senderkette in Mecklenburg-Vorpommern mit drei wichtigen Standorten: der Landeshauptstadt Schwerin sowie den Weltkulturerbestädten Wismar und Stralsund.

„Wir freuen uns sehr, in einem der schönsten Bundesländer Deutschlands mit einem der schönsten Radioprogramme Deutschlands nun auch in Stralsund on air zu gehen. “, erklärte Ulrich Kubak, CEO der Klassik Radio AG. „Damit sind nun wichtige Regionen MecklenburgVorpommerns von ihrer stärksten Seite in der bundesweiten Klassik Radio Fangemeinde wirkungsvoll vertreten.“

Dr. Uwe Hornauer, Direktor der Medienanstalt, sagt dazu: „Mit der neuen Frequenz ist Klassik Radio nun in drei Städten – und sogar etwas über die Stadtgrenzen hinaus – in unserem Bundesland zu hören. Das werden gerade die vielen Urlauber der WeltkulturerbeOrte Wismar und Stralsund zu schätzen wissen. Klassik Radio berichtet über die Festspiele Mecklenburg-Vorpommerns und trägt somit deutschlandweit zum Renommee unseres Bundeslandes bei. Das war der Hauptgrund, warum der Medienausschuss M-V, das Entscheidungsgremium der Medienanstalt, die Lizenz an Klassik Radio vergeben hat.“

1.

Feb 2012
Klassik Radio erstmals unter den Top 25 im Werbeumsatz-Ranking

Von allen deutschen Radiosendern (280 private und öffentlich-rechtliche Radiosender) ist Klassik Radio beim von der Nielsen Media Research gestern veröffentlichten WerbeumsatzRanking zum ersten Mal unter den Top 25.
Im Vergleich zu 2010 kann der Premiumsender seinen Brutto-Werbeumsatz sogar um beeindruckende 18% steigern.

Die Nielsen-Zahlen bilden Brutto-Umsätze ab, anhand deren für die Werbetreibenden klare Trends und Entwicklungsmöglichkeiten ersichtlich sind.